Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
swissfondue-interim
2395 3a94 500

Das AKW Beznau und die Strahlengrenzwerte. Diese Grafik von der https://www.facebook.com/energiestiftung zeigt ganz rechts die austretende Strahlung aus dem AKW Beznau, 78 Millisievert (mSv) pro Jahr, im Falle eines Erdbebens, wie es alle 10'000 Jahre vorkommt. Ganz links das Schutzziel für ein geologisches Tiefenlager in der Schweiz, bei 1 mSv pro Jahr liegt der Grenzwert aktuell gemäss Strahlenschutzverordnung, rund um das AKW Fukushima wird ab 30 mSv evakuiert. In der Schweiz gilt gemäss Notfallkonzept des Bundes 20 mSv pro Jahr als Grenzwert (in der Grafik das rote Häuschen mit dem Pfeil).

In einem laufenden Verfahren vor Bundesverwaltungsgericht kämpfen unsere Verbündeten vom Verein "Bezau Verfahren" darum, dass der Grenzwert von 1 mSv eingehalten wird, und das AKW Beznau deshalb abgestellt werden muss. Derzeit läuft die Vernehmlassung zu einer neuen Verordnung, die den Strahlenschutz-Grenzwert um den Faktor 100 (!!!) erhöhen will, auf 100 Millisievert. Also auf einen Grenzwert, der dreimal höher ist als der Grenzwert, zu dem rund um das AKW Fukushima evakuiert wird!

Wer es noch nicht getan hat - bitte beteiligt Euch jetzt auf www.energiestiftung.ch mit einer Stellungnahme ans Bundesamt für Energie BfE.




Reposted byanti-nuclear anti-nuclear

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl